Wunderfrüchte
Wunderfrucht

Das Geheimnis der Wunderfrüchte: Passionsfrüchte enthalten viel Calcium , Kalium ,  Magnesium und Phosphor.

  • DIE DRACHENFRUCHT ist aufgrund eines Wasseranteils von über 90 % kalorienarm. Sie enthält die Vitamine C und E, das Spurenelement Eisen und die Mineralstoffe Calcium und Phosphor. Vitamin C ist das Aufbauvitamin für Knochen und das Bindegewebe.
DRACHENFRUCHT
Foto: vapor-freak.de
  • KIWIS enthalten viel Vitamin C und sind damit bestens zur Stärkung des Bindegewebes und zur Bekämpfung der lästigen Orangenhaut geeignet. Außerdem sind sie reich an Vitamin A, B, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Calcium und Folsäure – die perfekten Nährstofflieferanten.

    Des Weiteren haben sie einen hohen Gehalt an Arginin, das für eine Erweiterung der Blutgefäße sorgt und Spannungskopfschmerzen und Kreislaufprobleme mindert.
KIWIS
Foto: gartenjournal.net
  • LITSCHIS gelten aufgrund ihrer Süße in China als Spender der Lebensfreude. Sie enthalten Vitamin C und relativ viel Kalium. Dieser Nährstoff spielt im Körper eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion.

    Außerdem sind Litschis aufgrund ihrer geringen Säuregehalte für den Magen leicht bekömmlich.
LITSCHIS
Foto : gartenjournal.net
  • MARACUJA oder auch Passionsfrucht genannt, enthält sehr viel Magnesium und Phosphor. Magnesium wird vom Körper für die Eiweißproduktion und damit für den Muskelaufbau und zur höheren Leistungsfähigkeit benötigt.

    Phosphor ist ein wichtiger Baustein zur Festigung der Knochen und Zähne und zur Bereitstellung von Energie. Die Maracuja ist also eine perfekte Frucht für alle Sportler.
MARACUJA
Foto : Google.com
  • PAPAYAS sind reich an Vitamin A, C und E und eine gute Quelle für Kalium, Eisen und Natrium. Darüber hinaus enthalten sie das verdauungsfördernde Enzym Papain, da zusammen mit den zahlreichen Ballaststoffen der Papaya das Gleichgewicht im menschlichen Darm wiederherstellen kann.

    Wer abnehmen möchte, kann sich zudem darüber freuen, dass die Papaya nur 32 Kalorien pro 100 g enthält.
PAPAYAS
Foto: exoticfruitbox.com

Text Quelle Ulmann Medien

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein