Vier Wundergemüse, die Sie täglich verwenden sollten.

Wundergemüse
Ingwer – Knoblauch
  • Popeyes Lieblingsgemüse – SPINAT. Machen die Blätter wirklich stark? Sicher ist, dass das in Spinat enthaltene Beta-Carotin die Augen stärkt und vor Nachtblindheit schützt. Außerdem enthält Spinat das Spurenelement Eisen, das zur Energiegewinnung und Entgiftung beiträgt.
SPINAT
Foto pastaweb.de
  • KRESSE ist nicht nur ein Kraut, sondern auch eine sehr wirksame Heilpflanze. Sie ist reich an Folsäure, Calcium, Kalium, Kupfer und Mangan sowie an Vitamin A und C. Die kleinen grünen Blättchen wirken blutverdünnend, blutdruckregulierend, entgiftend und entschlackend. Sie wirkt sich positiv auf die auf Haut aus.
KRESSE
Foto : chefsculinar.de
  • GRÜNKOHL besticht durch seinen sehr hohen Vitamin-C-Gehalt! Auf 100 g Grünkohl kommen bis zu 150 mg des gesunden Vitamins. Dadurch gilt er nicht umsonst als Superfood, denn Vitamin C stärkt das Bindegewebe, unterstützt die Aufnahme von Eisen und fängt freie Radikale ab. Zudem enthält! Grünkohl auch noch Calcium und Mineral Stoffe.
GRÜNKOHL
Foto : llmannmedien.com
  • INGWER hat von Natur aus einer angenehmen Schärfe und eignet sich damit gut dafür, Ihren Smoothie aufzupeppen. Die aus Asien stammende Wurzel nimmt im Ayurveda eine zentrale Rolle ein, da Ingwer als verdauungsregulierend und als Allheilmittel gegen Erkältungserkrankungen, Rheuma und Arthritis gilt:
KNOBLAUCH
Foto: meine-vitalitaet.de
  • KNOBLAUCH hat einen recht hohen Kaloriengehalt von 149 kcal auf 100 g, da er aber nur in kleinen Mengen verzahnt wird fallen die Kalorien kaum ins Gewicht. Wenn Sie den Knoblauch vor Gebrauch zerquetschen, setzt das den Stoff Allicin frei. Allicin ist antibakteriell und wirkt gegen Salmonellen und E. coli-Bakterien.
KNOBLAUCH
Foto : heilpflanzen.info

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein