leckere Beeren
JOHANNISBEEREN – Himbeeren – Erdbeeren – Blaubeeren – Brombeere

Die Top 6 leckere Beeren

BLAUBEEREN enthalten das Spurenelement Chrom, das im Körper bei dem Stoffwechsel von Kohlenhydraten und der Aufnahme von Zucker eine wichtige Rolle spielt. Außerdem enthalten sie ebenso wie Aprikosen das Pro Vitamin A Beta-Carotin, das für unsere Seh- Kraft wichtig ist.

BLAUBEEREN

BROMBEEREN haben von allen Beeren den höchsten Gehalt an Provitamin A. Durch den Vitamin- und Nährstoffmix stärken sie das Immunsystem und die Seh-kraft.

BROMBEEREN

ERDBEEREN enthalten die vor Hautalterung schützenden Vitamine A und E und in hohem Maße das Vitamin C, das das Immunsystem stärkt und das Bindegewebe unterstützt. Die süßen Früchte sind also nicht nur himmlisch lecker, sondern auch noch ein natürliches Mittel für schöne und stärkere Haut.

ERDBEEREN

HEIDELBEEREN enthalten Anthocyane, die gegen freie Radikale wirken, die Sehkraft! verbessern und die Regeneration der Zellen! unterstützen. Ihr Anteil an Provitamin A wirkt sich ebenfalls positiv auf die Sehleistung aus.

Zudem sorgt das Vitamin E in den blauen Beeren dafür, Zellen vor freien Radikalen zu schützen. Auch Vitamin C steckt in Heidelbeeren, ebenso wie Gerbstoffe, durch die den Beeren eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird.

HEIDELBEEREN

HIMBEEREN enthalten viel Wasser und besonders viel Vitamin B, das ihr Nervensystem stärkt und die Regeneration Ihres Gewebes verbessert. Mit Calcium stärken sie Knochen und Zähne. Darüber hinaus sind sie sehr kalorienarm.

HIMBEEREN

JOHANNISBEEREN, egal ob rot oder schwarz, stecken voller Vitamine und Mineralstoffe. Besonders die schwarzen Johannisbeeren enthalten Antioxidantien und eine Menge Vitamin C. 100 g der roten Sorte enthalten beispielsweise 32 mg Vitamin C mehr als vier Zitronen.

Die schwarzen Beeren enthalten sogar bis zu 189 mg Vitamin C Rote Johannisbeeren schmecken relativ sauer. Dahingegen sind Schwarze Johannisbeeren mild im Geschmack und ähneln ein wenig den Heidelbeeren.

Der reiche Gehalt an Pektinen (Ballaststoffe) hilft bei Verdauungsstörungen. Pektine sättigen schnell und neutralisieren den Insulinspiegel.

Darüber hinaus sind Johannisbeeren nicht nur gesund, sondern auch sehr kalorienarm: Die roten enthalten nur 40, die schwarzen Johannisbeeren 50 Kalorien je 100 g. Auch die Kerne der Johannisbeeren enthalten gesunde Stoffe – in Form des Kernöls, welches Gamma-Linolensäure enthält und gut für die Haut sein kann.

JOHANNISBEEREN

Fotos : Google.com

Text QUELLE: Ulmann Medien

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein