Top 10 Smoothies
Die Top 10 Smoothies Gebote für optimalen Genuss

Die Top 10 Smoothies Gebote für optimalen Genuss

Um Ihnen den Einstieg in das Thema Smoothies einfacher zu machen, 10 wichtigsten Regeln für die Smoothie-Herstellung.

1. Smoothies schmecken besonders gut als gekühlt. Deshalb sollten Sie das Obst, das

Sie verwenden möchten, im Kühlschrank lagern. Auch Tomaten und Bananen die es sonst nicht so gerne kalt mögen halten eine halbe Stunde vor Verbrauch ohne Schaden im Kühlschrank aus.

2. Bitte mixen Sie die Fruchtstücke immer erst mit einem Teil der Flüssigkeit, dann wird der Smoothie schon cremia. Zum Schluss den Rest der Flüssigkeit dazu. geben und den Smoothie nochmal auf Stufe 8 oder 10 aufschlagen.

3. Wenn der Smoothie zu dickflüssig ist, können Sie gerne immer noch etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen, als im Rezept angegeben ist. Die Cremigkeit sowie auch die Farbe der Drinks werden durch den Reifegrad und die Größe der Früchte beeinflusst.

4. Wenn die Jahreszelt gerade nicht ihre Lieblingsfrüchte bereithält, können Sie immer auch die gefrorene Variante nutzen. Da wird der Smoothie gleich eine extra coole Erfrischung. Sie können Beeren und Obst aber auch getrocknet verwenden.

5. Nachreifende Früchte wie Apfel, Bananen, Birnen, Kiwis und Mangos können gut auf Vorrat gekauft werden,

 6. Nicht nachreitende rechte wie Ananas, Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Wassermelonen, Weintrauben und Zitrusfrüchte bitte immer schnell verwerten,

7. Ein Smoothie ist ein richtiger Vitamin-Power Drink und bildet zum Beispiel einen super Start in den Tag.

8. Bananen werden auf Grund ihrer cremigen Konsistenz oh für Smoothies verwendet. Wer sie nicht 19 gerne mag kann sie aber auch durch Avocados Mangos oder Papayas ersetzen.

9. Mit Eis, Milch, Joghurt oder anderen Milch- oder Milchersatzprodukten wie Soja und Mandelmilch werden Smoothies noch cremiger. Aber Achtung Papayas, Ananas und Kiwis sind enzymhaltige

Früchte und sollten nicht mit Milchprodukten gemischt werden, Sie können sonst bitter werden.

10. Was vom Drink noch übrig ist, hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tage,

Foto: nutri-plus.de

Quelle: Ulmann Medien

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein